C11, Ortsverband München Ost, und Diplommanager, DG1MFX Edi, informieren:

Das
Münchner Oktoberfest Diplom
...ein bißchen Geschichte

Zur Steigerung der Aktivität auf den Amateurfunkbändern wurde 1980 das Münchner Oktoberfest-Diplom vom damaligen OVV C11, Oskar Eckstein, DD1MR, jetzt DL6MBU, und OM Max Wickelmaier (sk), DJ2IZ, und ins Leben gerufen. Das weltbekannte Oktoberfest sollte als Motiv und Anreiz für Diplomjäger dienen.

Das Diplom ist in 4-Farben-Offset-Druck auf holzfreiem Karton hergestellt und mit einem Stich vom Oktoberfest 1878 als Bildmotiv ausgestattet. Mit einer Größe von 55 x 45 cm zählt es beinahe zu den "Mammut"-Diplomen.

Als Kurzzeit-Diplom konzipiert, kann es jedes Jahr in der Zeit vom 1. August bis zum 31. Oktober erarbeitet werden. Während dieser Zeit ist auch das Sonderrufzeichen DF0MOF aktiviert, das von den Mitgliedern des OV C11 zur Punktevergabe benutzt wird. Diese Station kann den Sonder DOK "ARS" vergeben.

Es erfreut sich bei OM, die in Bayern ihren Urlaub verbringen, großer Beliebtheit. Daher ist bisher der größte Teil der Diplome für UKW erteilt, da man hier mit der "Handfunke" sozusagen als Urlaubsspaß das Diplom erarbeitet.

Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass das Diplom auch öfters für die Kurzwellenbänder beantragt wird. Jedenfalls wurden 1989 die Diplombedingungen im "The International Awards Guide Book", herausgegeben von YB0WR, Djakarta veröffentlicht. 1990 erschienen die Diplombedingungen erstmals in der "The K1BV DX Awards Directory", herausgegeben von Ted Melinosky, Conn. USA.

Es ist geplant, die Erlangung des Diploms einfacher zu machen: 2009 werden deshalb die  Bedingungen und vielleicht auch das Diplom selbst überarbeitet.

  Fragen, Kritik und Anregungen an: Edi.

16. Januar 2009